S

W

MEDIATILITY

RUNTERLADEN
In Mediatility 0.985 war die mp4box version fehlerhaft.
Mit Mediatility 0.986 ist ein Kapiteleditor hinzugekommen.
In 0.987 wurde ein Metadateneditor / Metadatensammler hinzugefügt.
Diese Anwendung ist ein Programm zur Manipulation von Medien-dateien. Eine Hilfe zum Bearbeiten von Audio-, Video-, Untertiteldateien, Kapiteln, Metadaten und Anhängen. …mehr
Die Arbeit an Mediatility habe ich im Prinzip nur deswegen begonnen, weil ich nun mal keine Werbung leiden kann. Meine Aversion gegen Reklame in Film und Fernsehen hat mich dazu bewogen mich mit OTR bzw. OnTvRec (OnlineTvRecorder.com) auseinanderzusetzen.

Man kann mittels derer Dienste (99 Ct pro Monat) aus 134 Sendern TV-Programme aufnehmen lassen und nach der Ausstrahlung, meist werbefrei herunterladen. Zwar ist die Programmunterstützung für Mac OSX gut bis sehr gut, aber rein Konzeptbedingt bringt die Auslieferung der hochauflösenden Aufzeichnungen im AVI-Format (anstatt mp4,mkv,mov) ein Problem mit sich. Da AVI grundsätzlich keine Videospuren im äußerst effizienten H264 Video Codec vorgesehen hatte und schon gar keine variablen Bildraten oder Tonraten, mußte man auf Tricks zurückgreifen um es zu ermöglichen.

Wenn man nun so eine getrickste AVI-Datei in ein anderes Behälterformat bringen möchte, in meinem Fall war/ist es das MP4-Format, kann man nicht einfach nur die Datei neu verschachteln (multiplexen), sondern man muß erst die Video- und Audiospuren roh extrahieren und MP3-Audio in AAC-Audio konvertieren, um sie danach wieder neu zu verbinden.

Die ganze Prozedur benötigt bei einem 90 minütigen HD-Film (1280x720) nur ein paar Minuten. Ganz am Anfang kannte ich dieses Verfahren aber noch nicht und wandelte die AVI- in MP4-Dateien mit wechselnden Programmen mit wenig bis gar keinem Erfolg. Im Laufe der Zeit habe ich mich dann in die Materie eingelesen und bin auf der Suche nach frei verfügbaren Programmen fündig geworden.
Mittels der medienspezifischen freien Anwendungen ffmpeg, mp4box und mkvmerge konnte ich dann nach einiger Zeit von der Konsole aus die meisten meiner Anforderungen an die Bearbeitung und Verwaltung meiner Filme mit diesen Programmen zufriedenstellend und Kostenfrei lösen.

Da ich Rechner gern als Werkzeuge bzw. Arbeitsgeräte nutze, kam mir der Gedanke die verschiedenen Prozeduren unter einer Oberfläche zu konzentrieren. Nach eingehendem Studium der für OSX verfügbaren Möglichkeiten, fand ich schließlich Pashua, ein patentes Utensil zur Erzeugung von graphischen Oberflächen auf dem Mac.

Mediatility ist in erster Linie auf das Behälter- und Codecformat MP4 ausgelegt. Kompatibilität zu QuickTime 7 und QuickTime X ist vorrangiges Ziel. Von zweitrangiger Bedeutung sind AVI, Matroška und alle anderen verfügbaren QuickTime-Formate (mov, mv4, mpeg usw.). Durchaus übliche Formate, wie ASF, FLV, OGG, SWF, VOB und WebM sind nur noch drittrangig.

Mediatility beinhaltet schon die wichtigsten Programmpakete in Ihrer jeweils für OSX 10.6 letzten Version. Zuzüglich, oder optional zu installierende Pakete sind im Menüpunkt / Aktion ABOUT (Über das Programm) aufgeführt und sollten zur Herstellung vollständiger Funktionalität beachtet werden.

Alle angebotenen Aktionen benötigen (solange nicht extra darauf hingewiesen wird) keine Neuberechnung von Video- oder Audiodaten und bieten deshalb oft die schnellste und einfachste Möglichkeit an das Ziel zu gelangen. Das Programm ist auf meine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten und bedarf deshalb zukünftig wahrscheinlich noch einiger zu erwartender Fehlerkorrekturen, Anpassungen und Erweiterungen für und / oder von Nutzern.


Betriebssystem:
OSX 10.6
oder größer.

Arbeitsspeicher:
1000 MB
oder größer.

Dateigröße:
59.6 MB
Entpackt 145.9 MB

Art der Lizenz:
open source
GPL LGPL AGPL

Mediatility